Neu Gebäudereinigung Preise 15 % Sofortrabatt

Apple iPhone 6 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, iOS 8) silber

Apple iPhone 6 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, iOS 8) silber

  • 11,9 cm (4,7 Zoll) Retina HD Display
  • M8 Motion Coprozessor
  • 8-Megapixel iSight Kamera
  • IOS 8 Betriebssystem, Nano-SIM
  • Lieferumfang: Handy, Ladekabel, Kopfhörer
  • Bluetooth
Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist länger und breiter, dabei aber mit 6,9 mm deutlich dünner. Es ist einfach in allem besser als bisher. Leistungsstärker, aber unglaublich energieeffizient. Seine glatte Oberfläche aus Metall schließt nahtlos an das neue Retina HD Display an. So entsteht eine durchgehende Form, in der Hardware und Software in perfekter Einheit zusammenarbeiten. * Abmessungen: 138,1 x 67,0 x 6,9 mm, Gewicht: 129 g * 4,7" (11,94 cm) Retina HD Display mit 1.334

Preis: EUR 409,95

3 Antworten auf Apple iPhone 6 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, iOS 8) silber

  • 577 von 628 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Erfahrungsbericht zum iPhone 6., 6. Oktober 2014
    Von 
    kahebo (Deutschland) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Vorweg
    Aus meiner persönlichen Perspektive und meinen Nutzungsansprüchen an ein derartiges Gerät heraus, soll die Rezension Interessierten einen kleinen- und hoffentlich hilfreichen Anhaltspunkt zur Einschätzung bieten.
    Ich bzw. in der Familie nutzen wir privat und dienstlich Geräte sowohl aus der “iOS/Apple -Welt” (hier iPhone 5, 5s und jetzt eben 6) – als auch aus der “Android-Welt” (htc one, LG G3). Ich bin kein Verfechter irgendeines “Glaubenskampfes” zwischen den “Welten”. Ganz klar: beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Am Ende liegt es bei Jedem selbst zu entscheiden, welches System wofür besser passt. In der Rezension möchte ich das iPhone 6 eher mit den beiden Vorgängern als mit den Modellen aus der Android-Welt vergleichen.

    > Zur besseren Übersichtlichkeit eine kleine Inhaltsübersicht:

    1. Erster Eindruck / Formfaktor / Haptik / Verarbeitung.
    2. Neues.
    3. Betriebssystem / Softwareausstattung / Lieferumfang / UVP.
    4. Kritik.
    5. Fazit.

    1. Erster Eindruck.
    Mit dem iPhone 6 wagt Apple seit dem Erscheinen des ersten iPhone im Jahr 2007 die aus meiner Sicht größte Änderung seiner Philosophie, welche jetzt (entgegen der bisher vermittelten Philosophie) dem Trend zu größeren Displays folgt. Weiter gibt es eine Komplettüberarbeitung des Gehäusedesigns.

    Aus meiner Sicht hat das iPhone 6 mit den 4,7 Zoll jetzt die ideale Größe erreicht. Die 4 Zoll bei den Vorgängern mit der gefühlt sehr schmalen Bauweise sind doch im Vergleich (habe beide Geräte zum Vergleich hier) deutlich kleiner. Die Einhandbedienung (abhängig auch von Finger- und Handgröße) sind immer noch gut möglich. Sollte es doch einmal knapp werden, hat das neue iOS 8 hier eine Möglichkeit integriert per Doppel-Tipp auf den Touch-ID-Sensor die Display-Anzeige nach unten zu verschieben. Dies funktioniert sehr gut.
    Die neue abgerundete und umlaufende Aussen-Kante sowie das zum Rand hin etwas abgerundete Display gewährleisten einen guten Halt des Gerätes. Es liegt einfach richtig gut in der Hand. Das Display und der umlaufende Alu-Rand scheinen fast ohne Spalt ineinander überzugehen.
    Die gesamte Verarbeitungsqualität macht einen sehr guten Eindruck.
    Das ggü. dem 5s nominell etwas höhere Gewicht fällt nicht wirklich auf. Die noch mal etwas dünnere Bauweise (6,9 mm versus 7,6 mm) zum Vorgänger macht sich dagegen schon bemerkbar. Ich denke hier sind inzwischen Grenzen erreicht, welche zu unterschreiten keinen Sinn mehr macht. Die sehr gering- aber merkbar herausstehende Kameralinse stört mich etwas, denn es stört den “Aus-einem-Guss”-Eindruck etwas. Sie ist aber entsprechend so gestaltet, dass man nirgends hängen bleibt.

    2. Neues.
    Zu den äußeren Neuigkeiten hatte ich schon geschrieben.
    Ich möchte keinen Leser mit meist unverständlichem Technik-Vokabular langweilen, deshalb nur ganz kurz: im Inneren wurde als neuer sogenannter A8 – Prozessor ein mit 1,4 GHz taktender Cyclone der 2.Generation auf 64 bit – Architektur verbaut. Ein verbesserter Grafik-Prozessor (PowerVR GX6450) gewährleistet in der Zusammenarbeit mit einem (immer noch) verbauten Arbeitsspeicher (RAM) von 1 GB jederzeit flüssiges Arbeiten und eine perfekte Darstellung von HD-Inhalten und auch grafikaufwändigen Spielen. Auch wenn im Wettbewerb mit anderen Anbietern wieder einmal ein “Wettrüsten” was technische Ausstattung betrifft, stattfindet. Apple bleibt diesbezüglich beim iPhone moderat und setzt was die technischen Grundparameter betrifft auf evolutionäre Änderungen und auf eine optimiert angepasste Abstimmung zwischen Hardware und Software.
    Die Akku-Kapazität wurde etwas verbessert und gewährleistet nominal eine etwas längere Laufzeit in der reinen Telefon- und Internetnutzung. Die Standby-Zeit bei Nichtnutzung ist identisch zum Vorgänger geblieben. Die nominalen Änderungen im Bereich Telefon- und Internetnutzung fallen mir (wenn überhaupt) nur marginal auf. Dies kann aber auch damit zusammenhängen, dass die Akkukapazität des genutzten Vorgängers inzwischen etwas gelitten hat.
    Neben dem bisher verbauten Beschleunigungs-, Gyrossensor und Kompass hat das neue iPhone auch einen Luftdrucksensor (barometrischer Sensor) erhalten. Über Umrechnungen können somit auch Höhenmeterangaben ermittelt werden. Für diverse Tracking-, Wander- und Fitness-Apps ist dies eine durchaus hilfreiche Zusatzangabe.
    Die technischen Parameter der Vorder- und Rückseiten(iSight)kamera sind gleich geblieben. Einige technische Verbesserungen im Innenleben der Kameras gewährleisten eine schnellere Fokussierung…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • 1.384 von 1.530 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Das iPhone 6 – Apples neustes Flaggschiff?, 24. September 2014
    Von 

    Hallo liebe Amazonler!

    Heute schreibe ich über das neue und aktuelle iPhone 6 von Apple, dass ich über eine VVL (Vertragsverlängerung) erhalten habe in der 64 GB Ausführung und in Spacegrau.

    Mein Rezension zieht Vergleiche von meinem vorherigen iPhone, dem 5er Modell. (nicht 5s)

    Schnell von meinem Mobilfunk Provider geliefert konnte ich das gute Stück pünktlich am 19.09.2014 in Empfang nehmen und direkt testen.
    Beim direkten nebeneinander legen fällt einem natürlich sofort auf, dass das iPhone größer und auch ein wenig breiter geworden ist.

    Mein iPhone 5 (4 Zoll) hat eine Höhe von 123,8 mm, eine Breite von 58,6 mm und eine Tiefe von 7,6 mm bei einem Gewicht von 112 g.
    Das iPhone 6 (4,7 Zoll) hat eine Höhe von 138,1 mm, eine Breite von 67,0 mm und eine Tiefe von 6,9 mm bei einem Gewicht von 129g.

    Kurzum: das iPhone ist ein wenig schwerer geworden, ist aber dünner geworden und nur in der Größe gewachsen!

    Die Größe selber des neuen iPhone 6 empfinde ich nur endlich als “perfekt” – die Größe des 5ers war gut, nur 4,7 ” empfinde ich persönlich als perfekte Größe – größer sollte es eigentlich nicht mehr sein, weswegen meine Wahl auch auf das 6 und nicht 6+ fiel.

    Das Smartphone selber hat sich ebenfalls auffällig verändert!
    So ist der “Power” Knopf von oben Rechts auf die rechte Seite gewandert, was eine einhändige Bedienung mit dem Zeigefinger (für Linkshänder) oder dem Daumen (für Rechtshänder) ermöglich soll, dies musste auch sein, da der Power Button oben die einhändige Bedienung für viele ausschließen würde aufgrund der Tatsache wie schlimm man die Hände verrenken müsste.

    Weiterhin sind die LAUT und LEISER Taste links vom Smartphone keine runden “Knöpfe” mehr, sondern längliche, Wippen ähnliche Tasten, die einen guten Druckpunkt besitzen und angenehm zu bedienen sind – die bisherigen Knöpfe haben mir persönlich auch nie gefallen – sinnvolle Änderung!
    Die auffälligste Änderung bleibt jedoch die Tatsache, dass die Kanten nun alle abgerundet sind und versucht wurde, einen nahtlosen Übergang von Glas und Gehäuse zu erzeugen, was gut umgesetzt wurde, jedoch nicht perfekt (man fühlt eine kleine Kante)

    Die Rückseite des Smartphone hat sich ebenfalls verändert, so sieht man dort die zwei Konturenstriche die bei dem 5er damals den Übergang zwischen Gehäuse und Glas bildeten und nicht sichtbar waren. Einigen gefällt dies nicht, jedoch wenn man seinem Handy eine Hülle verpasst, ist dies nicht weiter tragisch – ist halt ne Geschmackssache!

    Das Display selber beim Handy ist grandios! Mit 1334 x 750 Pixel bei 326 ppi und einem Kontrastverhältnis von 1400:1 zeigt das “Retina HD Display” wieder voll und ganz, was es drauf hat. Alles ist scharf und knackig zu erkennen, selbst wenn man das Smartphone von der Seite aus betrachtet kann man doch noch nahezu alles perfekt erkennen!

    Die Kamera selber wurde von den Megapixeln nicht verbessert – schade! Apple hat aber seine “Neue 8-Megapixel iSight Kamera mit 1,5 µ Pixeln” verbaut die durch einen neuen “Autofokus mit Focus Pixels” brillieren soll, im Test selber wurden Gesichter besser erkannt, die Bilder hatten sattere Farben und sahen schöner aus – einzig im Test bei dunklen Situationen kann das iPhone immer noch nicht überzeugen, die Aufnahmen sind viel zu stark belichtet und sehen nicht so toll aus.
    Die Videoaufnahme ist auch weiterhin mit 1080p in HD möglich, jetzt aber auch mit 60 Bps (Bilder pro Sekunde) anstatt den vorherigen 30 Bps. Im neuen “Zeitlupenmodus” kann das neue 6er sogar 240 Bilder pro Sekunde festhalten, anstatt 120 Bilder (wahlweise natürlich!).

    Fazit: Die Kamera wurde nicht aufgerüstet, sondern lediglich in einigen Punkten verbessert, daher ragt die Kamera beim iPhone nun auch ein Stück hinten raus – bedeutet, dass das iPhone ohne Hülle wenn es auf dem Tisch liegt “wippt”.

    Die Touch-ID (also Entsperrung des iPhones mit Fingerabdruck auf den Home Button) funktioniert nach wie vor problemlos.

    Die Geschwindigkeit von iPhone 5 auf das iPhone 6 ist spürbar, das neue iPhone bootet schneller und lässt sich noch flüssiger bedienen – irgendwann jedoch geht es nicht mehr schneller mit der Bedienung, bin gespannt wann das der Fall sein wird. Alle Apps lassen sich aber flüssig starten und auch das Surfen im Netz geht leicht von statten.
    Verbaut wurde hier von Apple der neue A8 Chip mit 64-Bit Architektur und einem M8 Motion Coprozessor, im vorherigen war der A7 verbaut.

    Nun aber zum Punkt der dem Handy den 5ten Stern gekostet hat, der…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • 38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Nicht der heilige Gral, aber ein gutes Handy, 1. September 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 6 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, iOS 8) silber (Elektronik)
    Vor diesem iPhone hatte ich diverse Android Geräte. Zuletzt ein Sony xperia Z. Wir haben zu Hause ein iPad Retina, ein Amazon Fire 7 HDX und einen iMac. Also durchaus ein bunt gemischtes Sortiment.

    Der Grund des Handywechsels war nicht unbedingt der Umstand, daß ich nicht zufrieden war mit dem Sony. Viel mehr die Tatsache, daß ich mal was Anderes wollte, als ein Android. Am Rande, ich bin kein Poweruser. Ich nutze das Handy zum gelegentlichen telefonieren, Mail checken, mal was im Internet recherchieren, ein paar Nachrichten versenden und gelegentlich mal in Facebook surfen…

    Ich werde mal keine Romane schreiben, sondern nur kurze Eindrücke:

    – Verarbeitung ist absolut Apple like, also top. Allerdings hat das Aluminium die Eigenschaft, etwas schlüpfrig zu sein. Habe mir deshalb eine Hülle geholt.

    – Bedienung ist intuitiv, wenn auch erstmal etwas ungewohnt, da ich jahrelang Android Handys hatte. Aber ein wenig kenne ich die Bedienbarkeit ja schon vom ipad oder imac.

    – Ja, es gibt ein Leben auch ohne richtigen Homescreen! Ich habe den noch nie richtig gebraucht. Das ganze Personalisieren hat mich nie richtig gereizt. Aber auch ja, das iPhone kann man nicht gross anpassen. Da ist vieles vorgegeben. Aber für mich nicht schlimm. Find die Vorgaben gut 🙂

    – Fingerprint Scan funktioniert super und schnell.

    – Kamera macht sehr natürliche Fotos. Nicht so’n Bonbon Kram ala Samsung und Co. Und schnell ist die Kamera 🙂 Dagegen war das Sony Z eine Schnecke…

    – Performance ist super. Ich brauche keine Labortests und Benchmarks. Es läuft alles aus einem Guss. Ohne Ruckler oder Gedenkzeiten…

    – Der Akku hält bei meiner Nutzung rund 1 /12 Tage. Seitdem ich die Hintergrundaktualisierung abgeschaltet habe (ist für nix so richtig gut), auch knapp über 2 Tage. Die Nachrichten bekommt trotzdem, auch ohne Hintergrundaktualisierung. Sind ja Push… Am meisten zieht Facebook mit der aktiven Hintergrundaktualisierung. Aber wenn man die App öffnet, muss er trotzdem die Neuigkeiten erst laden. Wofür also Hintergrundaktualisierung? Jetzt ist es aus, und der Akku läuft länger…

    Für meine Bedürfnisse ist das iPhone tatsächlich genau richtig. Ich brauche keine 1000 Personalisierungsoptionen und Spielereien. Ich vermute die meisten anderen User auch nicht. Das sind dann die, die an dem Handy solange rumspielen, bis es nicht mehr richtig läuft…

    Gut, das iPhone ist irgendwie schon etwas zu teuer, aber dafür auch wertstabiler. Das neueste Samsung ist in einem Jahr nur noch die Hälfte wert. Das iPhone wird man immer gut gebraucht los 🙂

    Ich denke meine Frau wird in naher Zukunft auch auf’s iPhone wechseln…

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.