Neu Gebäudereinigung Preise 15 % Sofortrabatt

BEEM Germany i-Joy Café Ultimate, Espresso-Siebträgermaschine mit 20 bar mit integriertem Milchaufschäumer, chrom-schwarz

BEEM i-Joy Café Ultimate 20 bar, Espresso-Siebträgermaschine mit 20 bar und integriertem Milchaufschäumer, chrom-schwarz

  • Halbautomatische Zubereitung einfacher und doppelter Espressos, Cappuccinos, Latte Macchiatos und heißer Milch bzw. Milchschaum für Kakao, sowie Kaffee Lungo (verlängerter Espresso) mit automatischer Milchzugabe
  • Italienische Profi-Pumpe mit 20 bar für ein noch intensiveres Kaffeearoma
  • Gleichzeitiges Befüllen von zwei Tassen durch Doppelauslauf
  • Einzigartiges Thermoblock Heizsystem mit Edelstahl- Wasserleitung
  • Verwendbar mit Kaffee-/ Espressopulver, Kaffee-/ Espressopads und E.S.E.-Pads
  • Automatische Milch- und Milchschaumzugabe, auch zum Zubereiten von Kakao
  • Einfache Reinigung mit Dampf und Wasser per Tastendruck
BEEM Espresso-Siebträgermaschine i-Joy Café Ultimate 20 Bar
Edel, vielseitig, kompakt und noch stärker - mit ultimativen 20 bar Pumpendruck
Kaffeegenuss für höchste Ansprüche
Egal ob Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato, Kaffee Lungo (verlängerter Espresso) oder Kakao - die i-Joy Café Ultimate 20 bar bietet Ihnen Genuss in Vollendung. Durch die hochwertige 20 bar Pumpe vom weltweiten Marktführer in Italien erhalten Sie jetzt ein noch feineres Aroma.
Mit der 20 bar Pumpe hat

Preis:

Turmix TX 155 Inissia Nespresso Kaffemaschine weiß mit Kapseln und Tassen

EUR 2,50 (2 Gebote)
Angebotsende: Mittwoch Sep-27-2017 10:56:18 CEST
Jetzt bieten | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
PHILIPS HD 7817 SENSEO SCHWARZ PADMASCHINE KAFFEMASCHINE PAD NEU Ohne OVP
EUR 12,50 (8 Gebote)
Angebotsende: Sonntag Sep-24-2017 17:31:55 CEST
Jetzt bieten | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

3 Antworten auf BEEM Germany i-Joy Café Ultimate, Espresso-Siebträgermaschine mit 20 bar mit integriertem Milchaufschäumer, chrom-schwarz

  • 3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Praktisch dank Pulver- und Padverwendbarkeit, jedoch mit Schwächen, 16. Mai 2015
    Rezension bezieht sich auf: BEEM Germany i-Joy Café Ultimate, Espresso-Siebträgermaschine mit 20 bar mit integriertem Milchaufschäumer, chrom-schwarz (Haushaltswaren)
    Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
    -Erste Inbetriebnahme-
    Die Maschine kommt in einem kompakten Karton, ist gut verpackt und sehr leicht in der Inbetriebnahme. Außer den Siebträger einzusetzen und ein paar Transportsicherungen zu entfernen ist nicht viel zu erledigen. Wasser in den großen Wassertank gefüllt und dann kann es auch schon losgehen mit dem Zubereiten verschiedener Kaffeespezialitäten.

    -Vorheizen-
    Nachdem man Wasser eingefüllt hat, stellt man die Maschine an und muss dann doch recht lange warten bis das Gerät vorgeheizt ist. Ich habe die Zeit nicht gestoppt aber ich würde sagen es dauert ca. 1 Minute. Das ist mir doch eindeutig zu lang. Was jedoch relativ gut gemacht ist, dass neben den Tasten für die einzelnen Getränke eine LED blinkt solange das Gerät vorheizt. Da für die unterschiedlichen Getränke unterschiedliche Temperaturen benötigt werden, dauert es eben auch unterschiedlich lange, bis die Maschine betriebsbereit für das jeweilige Getränk ist. Also kann man einen normalen Kaffee schon nach relativ kurzer Vorheizzeit genießen, muss jedoch auf seinen Espresso recht lange warten.

    -Das Problem mit dem Festschrauben des Siebträgers-
    Man hat die Wahl, ob man Kaffee- oder Espressopulver in den Siebträger füllt oder auf handelsübliche Kaffeepads zurückgreift. Das ist wirklich ein Vorteil der Maschine und macht sie für Kaffeepadtrinker zur guten Alternative, wenn man auf seinen Padkaffee nicht verzichten will, aber gern auch mal einen frisch gebrühten Espresso oder Latte Macchiato trinken möchte. Zum Dosieren der Kaffeemenge ist ein Messlöffel dabei, mit welchem man den Kaffee auch im Siebträger andrücken kann. Soweit alles kein Problem. Dann muss man den Siebträger jedoch an der Maschine befestigen, indem man ihn einrastet und den Griff zur Seite dreht. Und das geht wirklich ziemlich schwer! Man muss die Maschine dabei echt gut festhalten und gegendrücken, da sie sich sonst mitdreht und das geht meiner Meinung nach gar nicht.

    -Höhenverstellung für große oder kleine Tassen-
    Nach Befestigung des Siebträgers stellt man das passende Gefäß unter den Siebträger. Je nach Größe der Tasse muss man dafür die Tropfschale ein—oder ausziehen. Das ist einerseits praktisch, andererseits aber auch ein sehr billiger Mechanismus, denn die Tropfschale ist echt wackelig und neigt dazu, sich beim Reinschieben zu verkanten. Der wackelige Eindruck stört zwar im laufenden Betrieb nicht, trübt aber den Gesamteindruck der Verarbeitung der Maschine doch ein wenig.

    -Darf’s ein bisschen Milchschaum sein?-
    Wenn man eine Kaffeespezialität mit Milchschaum gewählt hat muss man natürlich noch Milch in die Karaffe füllen und diese in die Maschine einstecken. Das funktioniert sehr leicht und schnell. Dann muss man den Auslauf der Karaffe so einstellen, dass die Milch in die Tasse läuft. Bei manchen Tassen kommt der Auslauf leider nicht so richtig in die Tasse, sodass etwas Milch an der Tasse vorbeiläuft.

    -Das Resultat-
    Die Qualität des zubereiteten Kaffees ist sehr gut. Der Milchschaum ist cremig und der Kaffee sehr lecker. Leider kann man nur zwischen großem und kleinem Getränk wählen und hat keine Möglichkeit die Kaffeemenge zu verstellen. Also muss man am Anfang rumprobieren welche Kaffeespezialität in welcher Größe zu welcher Tasse passt.

    -Die Reinigung-
    Nach Nutzung der Milchkaraffe sollte man diese einmal durchspülen. Dies funktioniert recht einfach durch Verstellen des Hebels an der Karaffe auf das Reinigungsprogramm und einen Knopfdruck auf die Reinigungstaste. Die Karaffe ist so gebaut, dass sie sich leicht reinigen lässt. Der Milchschlauch hat einen sehr großen Durchmesser, sodass er sich ebenfalls gut säubern lässt.
    Wenn man Kaffeepulver in den Siebträger gegeben hat muss man diesen noch entleeren. Dazu klappt man eine kleine Halterung hoch und dann kann man den Kaffeerest bequem in die Mülltonne ausleeren. Viel mehr muss man an der Maschine dann auch gar nicht reinigen. Das ist recht bequem. Die Tropfschale muss ab und zu geleert und gereinigt werden, die Milchkaraffe ebenfalls und der Siebträger nach jedem Gebrauch.

    -Fazit-
    Zusammenfassend muss ich sagen, dass die Maschine das gut kann was man von einer Kaffeemaschine erwartet: sie bereitet guten Kaffee zu. Es ist zwar manchmal ein wenig umständlich und die Verarbeitung der Maschine lässt teilweise zu wünschen übrig, aber ansonsten ist die Maschine praktisch, da man den Kaffee mit Pulver als auch Padkaffee zubereiten kann und das Endresultat sich sehen lassen kann.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • 6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    G E N I A L, 9. April 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: BEEM Germany i-Joy Café Ultimate, Espresso-Siebträgermaschine mit 20 bar mit integriertem Milchaufschäumer, chrom-schwarz (Haushaltswaren)
    Wir haben wirklich sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet von Kaffeemaschinen. Auch Siebträger weit über 1000,-€ kommen bei uns zum Einsatz. So haben wir uns von der kleinen BEEM wirklich nicht viel versprochen, dachten das wird schon reichen für den Urlaub in der Ferienwohnung. Um so überraschter waren wir, dass diese kleine Siebträgermaschine hervorragenden Kaffee zubereitet. Vor allem ist die Machine in wenigen Sekunden betriebsbereit, erstaunlich leise und zaubert super heißen Kaffee in die Tasse. Geschmacklich ist der Kaffee kaum von dem der weit teureren Maschinen zu unterscheiden. Dafür ist die Machine aber auch nur ein Viertel so groß und während unsere große Siebträgermachine 10 Minuten aufheizt, habe ich hier schon 3 leckere Kaffee getrunken.
    Die Zubereitung von Milchmixgetränken gestaltet sich ebenfalls einfach, erfordert aber natürlich auch einen entsprechenden Reinigungsaufwand.
    Da wir unseren Kaffee/ Espresso eigentlich nur schwarz trinken stört es uns nicht, wir haben haben es lediglich ein paar mal ausprobiert und das Ergebnis war optisch und gechmacklich hervorragend.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in dieser Preisklasse verglichbare Geräte gibt, die so hervorragenden Kaffee zubereiten, zumal ich genau weiß, dass man auch für über 500,-€ noch viel Technikmüll angeboten bekommt, der vielleicht gut aussieht, aber noch lange keinen Kaffee zubereiten kann.
    Daher empfehle ich diese Maschine zu 100% weiter.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • 4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Optisch ansprechend, gut verarbeitet, super heiße Kaffeegetränke und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, 16. April 2015
    Rezension bezieht sich auf: BEEM Germany i-Joy Café Ultimate, Espresso-Siebträgermaschine mit 20 bar mit integriertem Milchaufschäumer, chrom-schwarz (Haushaltswaren)
    Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)

    …zeichnen die i-Joy Siebträger Maschine von Beem aus, die mich bereits beim Auspacken positiv überrascht hat. Sie ist klein und kompakt, sieht dabei in der schwarzen/chromfarbenen Ausführung schick aus, ist kaum größer wie eine normale Kaffeemaschine und kann auch unter Hochschränken bequem bedient werden, ohne sie vorziehen zu müssen. Maße: ca. 23 cm breit, 27 cm lang (+ 8 cm, wenn der Siebträger eingesetzt ist), 33 cm hoch.

    Für den Preis bekommt man ein vielseitiges Gerät, das nicht nur Espresso (klein/groß/Lungo) sondern auch verschiedene Kaffeegetränke mit Milch herstellt, d.h. neben Cappuccino (klein/groß) und Latte Macchiato (klein/groß) auch heiße Milch mit Milchschaum für Kakao. Die Auswahl “Latte” z.B. ergibt ca. 250 ml heiße Milch mit etwa 100-150 ml feinem Milchschaum, ideal für einen heißen Kakao. Benötigt man weniger Milch, kann die Ausgabe durch Tastendruck vorzeitig gestoppt werden. Mit den verschiedenen Siebträgern können gemahlene Kaffeebohnen oder auch, wenn es morgens schnell gehen soll, Kaffeepads verwendet werden.

    Die Pumpe arbeitet mit ordentlichem Druck (20 bar) und stellt dabei einen wirklich aromatischen Kaffee her. Bei Kaffeepads und auch bei gemahlenem Kaffee gibt es ein breites Angebot, so dass jeder sicherlich seine Lieblingssorte finden wird. Espresso, bekommt eine feine Crema; ich habe Tchibo Barista Espresso und Segafredo Intermezzo verwendet. Ich bin immer wieder begeistert, wie heiß die zubereiteten Getränke aus der Maschine kommen, gerade auch die mit Milch sind deutlich heißer wie aus unserem Vollautomaten. Auch beim Milchschaum leistet die Beem gute Arbeit, er wird wunderbar feinporig. Die Festigkeit kann mit dem am Milchbehälter angebrachten Knopf reguliert werden.

    Nach kurzer Aufheizzeit können die verschiedenen Getränke schnell und einfach zubereitet werden; eigentlich geht alles intuitiv, letzte offene Fragen werden durch die leicht verständliche Bedienungsanleitung geklärt. Der Wassertank ist mit einem Fassungsvermögen von ca. 1,7 l gut dimensioniert. Der Milchbehälter (ca. 500 ml bis Max Markierung) könnte etwas größer sein, bei mehreren großen Latte Macchiato hintereinander muss man schnell Milch nachfüllen. Die Maschine ist angenehm leise, lediglich bei der Zubereitung von Milch/Milchschaum macht sie recht viel Lärm. Praktisch ist die Abschaltautomatik nach ca. 15 Minuten. So muss man nicht jedes Mal im Laufe des Tages den rechts an der Seite liegenden Ein-/Ausschalter betätigen, sondern einfach eine der Wahltasten drücken, schon heizt die Maschine wieder auf.

    Für die Kaffeezubereitung können kleine Tassen, Becher oder auch große Gläser verwendet werden, in der Regel wird das Gefäß dabei auf die Tropfschale gestellt. Für kleine Tassen kann auch die sog. Slider-Tropfschale herausgezogen werden, die sich unter dem Milchbehälter befindet. Eigentlich ganz praktisch gelöst, ich finde die Konstruktion aber etwas hakelig und wackelig. Bei der Verwendung eines Kaffeeglases kann die Tropfschale auch einfach entfernt werden. Sehr große Gläser mit vollem Inhalt sind dabei etwas schlechter zu entnehmen.

    Ansonsten ist die Verarbeitung sehr gut, der Kunststoff macht einen stabilen Eindruck. Am Display leuchten die Wahltasten sowie die Kontrollleuchten für die jeweiligen Kaffeegetränke blau, wobei die Wahltasten für die Milchgetränke erst leuchten, wenn der Milchbehälter fest mit der Maschine verbunden ist. Praktisch, man sieht sofort, wann der Milchbehälter eingerastet ist. Warum lediglich die Zubereitung der 2 linken Kaffeegetränke (jeweils kleine/große Tasse) mit einer Kontrollleuchte angezeigt wird, die Auswahl auf der rechten Seite (Lungo/Latte/Clean) dagegen nicht, erschließt sich mir nicht. Ich würde mir für jede Auswahl ein entsprechende Anzeige wünschen.

    Der Siebträger ist aus Aluminiumguß, die 3 verschiedenen Einsätze kann man leicht zuordnen, die maximale Füllmenge für Kaffeepulver ist innen an einer Markierung zu erkennen. Das Kaffeepulver kann mit dem beiliegenden Dosierlöffel eingefüllt werden, der umgedreht als Tamper für das Eindrücken des Pulvers in den Siebeinsatz dient.

    Die Reinigung gestaltet sich ebenfalls einfach. Nach der Benutzung des Milchbehälters müssen die Milchleitungen unbedingt durchgespült werden (Betätigen des Schalters „Clean“ und Einstellung des Drehreglers am Milchbehälter), zusätzlich sollte das Metallrohr vorne abgewischt werden. Danach kann die restliche Milch im Milchbehälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Leider ist der…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.