Neu Gebäudereinigung Preise 15 % Sofortrabatt

Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Premium Home, 1.673-300.0 Rezessionen

Kärcher K 2 Premium Home Hochdruckreiniger

  • Druckregulierung durch das Vario-Power-Strahlrohr
  • Inkl. Home Kit: Flächenreiniger T150 + Patio und Deck-Konzentrat
  • Optimale Mobilität: Räder und ergonomische Griffhöhe sorgen für bequemes Manövrieren
  • Inkl. Dreckfräser und Vario-Power-Strahlrohr
  • Integrierter Reinigungsmitteltank
Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Premium Home T50 mit der Artikel Nr.: 1.673-300.0 und der EAN: 4039784720152 aus der Kategorie: Mittelklasse Hochdruckreiniger

Unverb. Preisempf.: EUR 149,99 Preis: EUR 140,99

Finden Sie weitere Kärcher Produkte

3 Antworten auf Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Premium Home, 1.673-300.0 Rezessionen

  • 46 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Klein, Leicht und Leistungstark. Direkter Vergleich mit meinem alten Kärcher 310., 17. Juni 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Premium Home, 1.673-300.0 (Haushaltswaren)

    Meine Anforderung war recht simpel. Nach dem Kauf und Umbau unseres 70er-Jahre Häuschens stand nun bei gutem Wetter das Groß-Reinemachen an sowie die Vorbereitung des alten Putzes für einen neuen Anstrich. Mein guter alter Kärcher 310 funktioniert zwar noch immer, dennoch wollte ich mich kundig machen ob nicht zwischenzeitlich etwas besseres am Markt verfügbar ist. Im Bauhaus schaute ich mich im Sortiment des gelben Anbieters um. Gut gefallen haben mir vor allem die neuen Modelle mit Rollen. Außerdem merkte ich den doch recht massiven Gewichtunterschied. Hinzu kommt, dass ich zur Pflasterreinigung gerne den Aufsatz mit Spritzschutz gehabt hätte. Also ab zu Amazon und in die Rezensionen geschaut. Die Wahl fiel auf den recht günstigen K2 Premium Home. Einen Tag später kam schon mein Paket und los gehts:

    Aufbau:
    Sehr, sehr einfach. Wer nicht zwei linke Hände hat und ungefähr weiß wie ein Hochdruckreiniger auszusehen hat, hat das Ding in ca. 5 Minuten zusammengesbaut. Alle Teile liegen sauber im Karton und werden nur gesteckt. Die Lanzen werden über einen Bajonettverschluss gesteckt und anschließend mittels Spannverschraubung zusammengesetzt. In vielen Rezensionen steht hier, die Lanzen wären instabil. Ich vermute, es wurde einfach vergessen/übersehen die Spannschrauben zu nutzen. Ohne diese ist es wirklich etwas labrig/wakelig. Aber dazu haben die Ingeneure die Schrauben ja auch vorgesehen.

    Material/Qualität/Haptik:
    Kunstoff, aber recht guter. Ich habe auch schon einen Nilfisk ähnlicher Bauart getestet. Gefühlt hatte dieser eine schlechtere Qualität. Im Vergleich zu meinem guten, alten 310er merkt man schon das etwas gespart wurde. Das Material der Lanzen ist etwas dünner und weniger massiv als bei den Urmodellen. Das Gerät ist sehr leicht, somit ist davon uaszugehen das das Innenleben viel Kunststoff enthält. Der 310er ist dagegen ein Panzer, wiegt in etwa 2,5 mal so viel obwohl er kleiner ist. Hier wurde noch Metall verbaut. Ob der neue K2 ebenso lange hält und die EInsparung sich nicht auf die Qualität des Produktes ausgewirkt hat, wird die Zeit zeigen. Ggf. ergänze ich dies hier. Bis jetzt muss ich sagen, trotz Leichtbau und Co macht der kleine Kärcher einen guten Eindruck. Alles funktioniert. Der Kunststoff fühlt sich gut an und weist keine scharfen Spritzkanten auf. Das Beste ist jedoch der neue Schlauch. Der Schlauch des 310ers war sehr steif und ungelenk. Ständig war man am kämpfen. Der Schlauch des K2 ist wesentlich gelenker und geschmeidiger. Eher wie ein dünner Gartenschlauch oder ein flexibles dickes Kabel. Damit macht auch Arbeiten auf der Leiter Spaß.

    Betrieb/Leistung/Lautstärke:
    Hier zeigt sich schon der Fortschritt. 10 Bar mehr, wesentlich Leiser und schaltet sich automatisch ab. All diese Vorteile gibt es on Top zu meinem alten 310er. Mit diesem war nicht daran zu denken, Sonn- oder Feiertags zu Kärchern. Der K2 ist in etwa so laut wie ein Staubsauger. Aber nur wenn man ihn auch gebraucht. Bleibt die Lanze unbedient, so geht er in einen Ruhemodus und schaltet ab. Der 310 hat dann immernoch merklich lauter gebrummelt als der K2 in vollem Betrieb. Die 10 Bar Mehrdruck machen sich insbesondere mit der Dreckfräse und Normallanze bemerkbar. Wo ich früher noch länger draufhalten musste, geht es heute wesentlich schneller. Fugenmos, Flechten und so weiter fliegen nur so aus Ihren Schützengräben. Mit dem Patio Deck Cleaner und dem Aufsatz habe ich für meinen Vorgarten und Garageneinfahrt (ca. 50qm) 1,5h gebraucht, wobei ich sehr gründlich war. Das ist wirklich gut. Den Reiniger mischt das Gerät selbst über einen integrierten Mischbehälter zu. Auch das funktioniert super. Zwischenzeitlich habe ich noch 3 Autos, meine Mountainbikes und mein Motorrad gekärchert. Alles wunderbar und mit dem richtigen Reiniger geht das sogar ohne Kränze. Man kärchert sich förmlich in den Wahn und sucht ständig nach neuen Dingen die man Kärcher könnte.

    Bedienung:
    Sehr einfach und wie schon immer gewohnt. Wasser dran, Strom an, Schalter an und los gehts. Mein kleiner Nachbarsjunge (7 Jahre) hatte auch keine Probleme nach kurzer kundiger Einweisung. Nach der Kärcher-Eskapade lässt sich alles platzsparend ineinander verstauen. Auch das konnte der 310er nicht. Ständig flog man über Kabel und Schlauch.

    Fazit:
    Der K2 ist in eigentlich allen Belangen ein super Teil. Ich glaube mehr Kärcher braucht der Otto-Normal-Anwender nicht. Mein alter 310er geht verdient in Rente und wird an Freunde ohne Kärcher verschenkt. Für mich ein gelungenes Upgrade. Einzig die Langzeithaltbarkeit muss er noch unter Beweis stellen. Da hat der 310 mit gut 20 Jahren ohne Defekt etwas…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • 32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Super Super Super Kärcher K2 Premium, 4. April 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Premium Home, 1.673-300.0 (Haushaltswaren)
    Ich habe mir den Kärcher K2 Premium gekauft um unsere Terasse von Moos und Schmutz zu reinigen. Mein Nachbar hatte mir dies als beste Möglichkeit empfohlen. Ich war da eher skeptisch. Jedoch habe ich Ihn mir doch bestellt. Und ich muss sagen, dass Gerät hat meine Erwartungen übertroffen. Der Terassen Reiniger hat unsere Terasse tatsächlich sauber bekommen und dies vor allem ohne allen Dreck aufzuspritzen. Dann habe ich die Dreckfräse auch noch eingesetzt um die Fugen von Unkraut und Bewuchs zu reinigen und auch das hat perfekt funktioniert ( aber Achtung bei dem Einsatz der Dreckfräse spritzt der Dreck herum )
    Mein Fazit :

    Ich bin mit dem kleinen leichten Gerät super zufrieden, das Handling ist einfach und problemlos ich kann hier nur eine Kaufempfehlung aussprechen !!!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • 2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Erstaunlich gute Reinigungsergebnisse!, 24. Mai 2015
    Nachdem ich rund ums Haus einiges an Vordächern, Parkplätzen, Hof-u. Hofeinfahrten, Eingangsbereiche und gepflasterte Wege zum Haus zu reinigen hatte, war klar, es muss ein Hochdruckreiniger her! Warum also nicht einen Kärcher nehmen, auch wenn in einigen Testberichten Kärcher gegenüber anderen Hochdruckreiniger gar nicht so toll abgeschnitten hatte. Aber mein Nachbar meinte, bei Kärcher bekäme man nun mal am unkompliziertesten Ersatzteile, wenn etwas kaputt ginge, was wiederum für Kärcher sprechen würde. Darum kaufte ich mir Freitagabend vor Pfingsten auf die Schnelle den “K2 Premium Hochdruckreiniger” und ich muss sagen, nach weit über 4 Stunden “Kärchern” war alles wie neu, so sauber erstrahlte alles. Schon beeindruckend, was so eine Hochdruckreiniger alles kann!
    Der Preis ist zwar nicht ganz billig, aber dafür hat man dann auch endlich seinen eigenen Hochdruckreiniger, auch wenn ich es doof finde, dass man z.B. Autos gar nicht mehr zuhause waschen darf!
    Einziger Nachteil beim “K2 Premium” war, dass der schwarze, separat angebrachte Tragegriff des Hochdruckreiniger-Korpus immer wieder aus seiner Halterung heraus rutschte, so dass man nur noch den Griff in der Hand hatte, und ihn erst lästiger Weise wieder anklicken musste. Das ist schon sehr billig gemacht und hätte weiß Gott nicht sein müssen, aber ansonsten ein wirklich prima Gerät, dass ich für jeden Haus-u. Gartenbesitzer fast schon für unverzichtbar halte!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.