Neu Gebäudereinigung Preise 15 % Sofortrabatt

Krups KM468910 Druckbrühautomat T8, schwarz

Krups KM468910 Druckbrühautomat T8, schwarz

  • Extravagantes Design
  • Druckbrühsystem für mokkaähnlichen Geschmack
  • Neuer Sicherheitsverschluss
  • Permanent Filter
  • Neues Justierungs-System für ein einfaches Einsetzen der Kanne
  • Aromaschützende Filterkammer
  • Automatische Abschaltung
KM468910

Unverb. Preisempf.: EUR 174,99 Preis: EUR 120,89

Turmix TX 155 Inissia Nespresso Kaffemaschine weiß mit Kapseln und Tassen

EUR 2,50 (2 Gebote)
Angebotsende: Mittwoch Sep-27-2017 10:56:18 CEST
Jetzt bieten | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
Severin SEV Kaffeeautomat „SUPREME“ Kaffeemaschine Kaffemaschine 10 Tassen Neu
EUR 92,95
Angebotsende: Montag Sep-25-2017 11:46:11 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 92,95
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Ähnliche Kaffemaschinen Produkte

3 Antworten auf Krups KM468910 Druckbrühautomat T8, schwarz

  • 12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Hier ist der Kaffee wieder ein Genuss!, 10. März 2015
    Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
    Ich trinke gerne eine gute Tasse Kaffee, vorzugsweise in Gesellschaft. Normalerweise mag ich normale Kaffeemaschinen nicht sonderlich, weil mir der Kaffee nicht so gut schmeckt und meistens auch nicht richtig heiß ist. Als ich die Produktbilder dieses Druckbrühautomaten von Krups gesehen habe, kam aber eine Erinnerung in mir hoch: Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Eltern ein Vorgängermodell dieses Druckbrühautomaten hatten, der ebenfalls das kochend heiße Wasser über den Bügel nach oben drückte und dann durch einen Filter presste. Bei dieser Kaffeemaschine gab es auch einen Bügel, der die Kanne fest in der Maschine hielt und der Kaffee war sehr lecker und heiß.
    ★.★
    Nun war mein Interesse doch geweckt und ich bestellte die Krups. Als der Druckbrühautomat hier eintraf, fand ich ihn etwas klein, was aber auch daran liegen kann, dass ich in den letzten Jahren fast nur noch Kaffeevollautomaten habe. Da dieses Modell doch ziemlich baugleich mit der früheren Kaffeemaschine meiner Eltern war, konnte ich es intuitiv bedienen, ohne die Bedienungsanleitung ganz zu lesen. Ich habe dann erst einmal einige Durchläufe nur mit Wasser gemacht, damit die Leitungen etc. auch wirklich gereinigt sind. Dann habe ich eine Kanne Kaffee aufgeschüttet mit einem feingemahlenen Kaffee, den man bereits im Supermarkt gemahlen kaufen kann. Leider ging dieser erste Gang dann aber schief, denn die vorgeschlagenen acht Messlöffel waren einfach zu viel für mein Empfinden und der Kaffee schmeckte irgendwie sandig, weil das Kaffeepulver viel zu fein gemahlen war. Ich bin am nächsten Tag dann wieder in den Supermarkt und habe dort Bohnen an einem Automaten selbst gemahlen, die ich dann grob mahlen ließ. Die zweite Kanne mit sieben Messlöffeln und dem groß gemahlenen Kaffee, fand ich dann wirklich köstlich. Der Kaffee war sehr heiß, so wie ein guter Kaffee sein muss. Das Kaffeepulver hatte sich auch nicht mehr durch den Filter gedrückt und die Stärke des Kaffees war auch genau richtig. Dieser Kaffee hat mir richtig gut geschmeckt!
    ★.★
    Die Reinigung des Druckbrühautomaten ist sehr schnell erledigt. Einfach die Glaskanne spülen, den Kaffeefilter über Kopf an einem Rand eines Behälters ausschlagen – ich habe einen Eimer in dem ich verbrauchtes Kaffeepulver sammle und dann als Dünger für den Garten nutze – und der Kaffeesatz fällt zum größten Teil heraus. Den Rest kann man dann einfach unter fließendem Wasser kurz abspülen. Die Reinigung ist also schnell erledigt und der Druckbrühautomat wartet auf den nächstn Einsatz.
    ★.★
    Da bei diesem System keine Heizplatten unter der Glaskanne sind, die den Kaffee warm halten, sollte man – sofern nicht alles sofort getrunken wird – den aufgebrühten Kaffee in eine Thermoskanne umfüllen. Das mag zur etwas umständlich klingen, ist aber auf jeden Fall besser, als warmgehaltener Kaffee auf einer Heizplatte, der schon nach kurzer Zeit nicht mehr schmeckt.
    ★.★
    Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieser Druckbrühautomat um Längen besser ist, als herkömmliche Kaffeemaschinen, die ich kenne. Ein weiterer Pluspunkt ist der Dauerfilter, da man keine Filter mehr kaufen muss. Einziger Kritikpunkt ist das viel zu kurze Stromkabel, weshalb ich dann auch einen Stern abziehe.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • 11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Back to the future…Nostalgie in neuem Gewand, 22. April 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Krups KM468910 Druckbrühautomat T8, schwarz (Haushaltswaren)
    Die T8 von Krups kenne ich von meiner ersten Tasse Kaffee an. Sie stand schon im Haushalt meiner Eltern und war auch später mit ihrem leckeren starken Bohnentrank immer ein weiterer Grund sich auf den Besuch im Elternhaus zu freuen.
    Auch später im eigenen Haushalt durfte das Modell nicht fehlen bis…ja bis die Druckdose nach jahrzehntelanger Arbeit dann doch in die Jahre kam und der Kaffee in der Kanne schon abgekühlt war, bevor er ganz durchgelaufen war.
    Gut zu Pass kam der kostenlose Probemonat bei Amazon Prime: gestern die alte Maschine entsorgt – heute schon wieder leckeren Kaffe aus der neuen T8/Mark2 😉
    Die Maschine fühlt sich leichter an als die alte, wirkt zierlicher und macht gleichzeitig (entgegen anderer Meinungen hier) einen deutlich hochwertigeren Eindruck. Der Verschlussmechanismus, der bei der alten Maschine immer mal wieder durch fauchende Undichtigkeiten auffiel, ist nun von Grund auf verbessert worden. Die Kanne kann nur in einer Position eingeschoben werden und die Verbindung hält dicht.
    Nicht recht anfreunden möchte ich mich nur mit dem neuen Permanentfilter. Da bin ich ebenfalls alte Schule und schwöre auf die Rundfilter von Melitta. Aber der Kaffee schmeckt mir einfach und…ach ich glaub, ich mach mir direkt noch ein Kännchen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • 5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gute Kaffeemaschine, aber hoher Preis für mittleres Aha-Erlebnis, 6. März 2015
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: Krups KM468910 Druckbrühautomat T8, schwarz (Haushaltswaren)
    Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
    Ich bin wirklich ein Viel-Kaffeetrinker, der guten, kräftigen Kaffee zu schätzen weiß. So war ich sehr gespannt auf den Vergleich meiner normalen Filterkaffeemaschine mit dem Krupps Druckbrühautomaten.
    Optisch macht die Krupps Maschine wirklich etwas her: mit ihrer Höhe von 30cm und einem Durchmesser von ca 20cm, dem Mix aus schwarz und Edelstahl wirkt sie durchaus stylisch- vorallem im Gegensatz zu meiner bisherigen Kaffeemaschine mit Thermoskanne.
    Die 2,5 seitige Bedienungsanleitung- ohne die Problemlösungen- ist angenehm klar, kurz und präzise gehalten und so gestaltet sich danach die Erstinbetriebnahme auch völlig problemlos.
    Die grundsätzlichen Abweichungen zu meiner alten Maschine sind das geringere Fassungsvermögen von nur gut 1l bei der Krupps, die Glaskanne und der Permanentfilter. Der entscheidende Unterschied ist aber natürlich die Art der Kaffeezubereitung: das Druckbrühverfahren.
    Die Zubereitung des Kaffees gestaltet sich einfach. Man entnimmt die Kanne, indem man einen Hebel mit Sperrvorrichtung betätigt, öffnet den im Fuß des Gerätes befindlichen Wassertank und füllt ihn. Im Gegensatz zu einigen anderen Rezensenten habe ich kein Problem damit, das Wasser mittels Kanne in den Tank zu bekommen. Bei einer Maximalbefüllung der Kanne drehe ich am Ende des Befüllungsvorgangs die Kanne seitlich schräg. Danach verschließt man den Tank per Deckel- kleiner Kritikpunkt: an diesem Deckel sammelt sich das Kondenswasser, sodass dieser beim Öffnen immer tropft. Man füllt den Permanentkaffeefilter mit der gewünschten Menge Kaffee, setzt diesen auf die Kanne, verschließt alles mit einem Deckel und stellt die Kanne auf den Wassertank zwischen die Brühbögen. 2 Haltehilfen im oberen Teil der Maschine verhindern sehr effektiv, dass man die Kanne in eine falsche Position bringt. Danach schließt man mittels des Hebels den Mechanismus und fixiert das System und schaltet nun die Maschine an.
    Das Wasser wird mittels Druck durch den Wasserbrühkopf auf den Kaffee befördert und so geschieht der Brühvorgang intervallweise. Der Brühvorgang einer vollen Kanne dauert effektiv länger als bei meiner herkömmlichen Maschine, obwohl diese 1,5l fasst. Nach 10 Minuten ist der Brühvorgang beendet und nach 20 Minuten schaltet sich die Maschine spätestens automatisch ab. Zwingend notwendig ist das Umfüllen des Kaffees aus der Glaskanne in eine Thermoskanne. Ganz abgesehen davon, besitzt die Maschine keine Warmhaltefunktion.
    Der Kaffee ansich schmeckt sehr gut, ist aromatisch und sehr kräftig. Allerdings ist der Unterschied zu meiner herkömmlichen Maschine zwar schmeckbar, aber nicht wirklich groß und weniger Kaffeepulver verbrauche ich auch nicht.
    Der größte- wenn auch profane- Unterschied zu meiner herkömmlichen Filtermaschine ist der Aufwand hinterher. Es sind nur Kleinigkeiten, die ich erwähnen möchte: vorher musste ich nur Thermoskanne säubern und Filtertüte entfernen; das Säubern der Thermoskanne bleibt auch bei dieser Maschine bestehen, so man sich als Einzelperson mehr als 1 Tasse brüht, man entsorgt den verbrauchten Kaffee, muss den Permanentfilter mit Wasser säubern sowie das Wassersieb ansich, da sich auch dort das Kaffeepulver abgesetzt hat und die Glaskanne natürlich ebenfalls. Das “Danach” erfordert also etwas mehr Zeit.
    Fazit:
    Der Krupps Druckbrühautomat sieht optich sehr gut und wertig aus, kann mit normalem Kaffeepulver verwendet werden, besitzt eine Glaskanne und einen Permanentfilter- ob man dieses als Vor-oder Nachteil ansieht, bleibt jedem selbst überlassen- und ist wirklich problemlos zu bedienen.
    Der Brühvorgang dauert nicht lange, aber mit 10 Minuten definitiv länger als bei herkömmlichen Maschinen. Der Geschmack des Kaffees ansich ist durchweg positiv, aber man/ich spare nicht beim Verbrauch des Kaffeepulvers. Die Reinigung der Maschine erfordert etwas mehr Zeit als bei der normalen Filter-Thermoskannen-Kaffeemaschine.
    Alles in allem eine gute Kaffeemaschine, aber wirklich rein subjektiv ist für mich der Mehrwert beim Kaffeegenuss zwar spürbar, aber nicht so grundlegend, dass ich ohne Bedenken den Preis für diese Maschine zahlen würde.- Knappe 4 Sterne

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.